Android: Eclipse installieren und einrichten

Aktuelle Version des Tutorials finden Sie auf meiner Homepage (Stand: 16.07.2014).

Artikeldaten
Erste Version 0.1 (09.09.2011)
Aktuelle Version 0.2 (12.07.2012)
Eclipse Version 4.2 (Juno)
ADT Version 20.0

1. Kurzbeschreibung

Für die Android-Programmierung bietet sich sehr gut die Entwicklungsumgebung Eclipse mit den Android Development Tools von Google an. In diesem Beitrag beschreibe ich die Installation von beiden, um mit der Android-Programmierung anschließend sofort anfangen zu können. Ich benutze hierbei die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Beitrages aktuellen Versionen (Eclipse 4.2 und ADT 20.0).

2. Installation von Eclipse

  1. Laden Sie von der Eclipse-Seite (siehe Link [1] am Ende des Beitrags) die aktuelle Version für Ihr Betriebssystem herunter (Google ADT unterstützt Eclipse ab Version 3.5). Am besten für die Android-Entwicklung ist die Classic Version geeignet (wird auch von Google empfohlen).
  2. Die heruntergeladene Datei in einen Ordner Ihrer Wahl mit dem Tool Ihrer Wahl entpacken (z.B. mit 7-Zip [2]). Ich empfehle für Android-Entwicklung einen eigenen Ordner anzulegen (z.B.: C:\bin\Android\ unter Windows und /Users/Shared/bin/Android/ unter Linux- / OS X-Systemen). Nach dem Entpacken erscheint der Ordner eclipse in Ihren Android-Entwicklungsordner.
  3. Gehen Sie in den Eclipse-Ordner und starten Sie die Entwicklungsumgebung (z.B.: C:\bin\Android\eclipse\eclipse.exe oder /Users/Shared/bin/Android/eclipse/eclipse.app). Legen Sie für spätere Verwendung entweder eine Verknüpfung auf den Desktop, in die Startleiste oder auf das Dock, um Eclipse einfacher starten zu können.
  4. Legen Sie bei dem ersten Start einen neuen Workplace an. Am besten in Ihren Android-Entwicklungsordner (z.B.: C:\bin\Android\Workplaces\workplace_1 oder /Users/Shared/bin/Android/Workplaces/workplace_1).

3. Aktualisieren von Eclipse

Vor der Installation von ADT sollte geprüft werden, ob Eclipse auf den aktuellsten Stand ist. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  • Klicken Sie auf „Help“ -> „Check for Updates„, um Eclipse zu aktualisieren.
  • Starten Sie Eclipse neu, falls Eclipse Sie dazu auffordert.

4. Installation der Android Development Tools (ADT)

4.1. Installation von SDK

  1. Laden Sie das zu Ihrem Betriebssystem passende SDK von Android Seiten herunter (siehe Link [3] am Ende des Beitrages). Für Windows gibt es auch ein Installationspaket neben einer komprimierten Datei.
  2. Entpacken Sie das SDK in ein Verzeichnis (oder führen Sie unter Windows die Installationsroutine durch). Am besten wieder in unseren Android-Entwicklungsordner (z.B.: C:\bin\Android\AndroidSDK\ oder /Users/Shared/bin/Android/AndroidSDK/).

4.2. Installation der ADT unter Eclipse

  1. Starten Sie Eclipse
  2. Gehen Sie zu „Hilfe“ -> „Install New Software„.
  3. Klicken Sie auf „Add“ bei „Work with:„, um ein neues Repository anzulegen.
  4. Geben Sie im kommenden Dialog „ADT“ als Namen und „https://dl-ssl.google.com/android/eclipse/“ als Location an.
  5. Bestätigen Sie den Dialog mit „OK„.
  6. Nach einer kurzen Wartezeit (das Inhaltverzeichnis des neuen Repository wird aus dem Internet heruntergeladen) erscheinen zwei Einträge in der Paketliste:
    • Developer Tools
    • NDK Plugins
  7. Aktivieren Sie nur „Developer Tools“ mit allen Unterpunkten (NDK Plugin wird nur für C++ Programmierung unter Android benötigt).
  8. Klicken Sie auf „Next„. Dabei werden die Abhängigkeiten geprüft und nötigenfalls mit ausgewählt.
  9. Klicken Sie wieder auf „Next„.
  10. Bestätigen Sie die Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf „Finish“ um die Installation nun anzustoßen. Abhängig von der Internetverbindung und dem eingesetzten Rechner, kann die Installation durchaus über 10 Minuten dauern. Starten Sie nach der Installation, wie gefordert, Eclipse neu.
  11. Gehen Sie unter OS X zu „Eclipse“ -> „Preferences“ und unter anderen Betriebssystemen zu „Window“ -> „Preferences„.
  12. Unter dem Punkt „Android“ müssen Sie unter SDK Location den Ordner angeben, in den Sie das SDK entpackt haben. Klicken Sie anschließend auf „OK„.
  13. Gehen Sie unter „Window“ -> „Android SDK Manager„.
  14. Installieren Sie die Android SDK Versionen, unter denen Sie Android Apps entwickeln und testen möchten (z.B.: Android 4.0.3 [API 15] und Android 2.3.3 [API 10]).

Die Vorbereitungen für die Android-App-Entwicklung sind somit abgeschlossen und Sie können mit Ihrem ersten Android-Projekt anfangen.

5. Weiterführende Ressourcen

5.1. Interne Ressourcen

5.2. Screenshots

5.3.  Bücher